Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Rolls-Royce und easyjet testen Wasserstofftriebwerk

Kategorie:
Themen: |
Autor: Magnus Schwarz

29. November 2022 | Rolls-Royce und easyJet haben mit dem “weltweit ersten” Testlauf eines Flugzeugtriebwerks mit Wasserstoff nach eigenen Angaben einen Meilenstein in der Luftfahrt gesetzt.

Der Bodentest wurde mit einem ersten Demonstrations-Triebwerk durchgeführt, das mit grünem Wasserstoff aus Wind- und Gezeitenenergie betrieben wurde. Der Erfolg des Tests zeigt, dass Wasserstoff als emissionsfreier Flugzeugtreibstoff dienen könnte.

Beide Unternehmen wollen Wasserstoff als Teil ihrer Dekarbonisierungsstrategien zum Antrieb von Flugzeugtriebwerken nutzen. Man plant bereits eine zweite Testreihe mit dem mittelfristigen Ziel, Flugtests durchzuführen.

Der Test fand auf einem Außenprüfstand des britischen Verteidigungsministeriums in Boscombe Down statt, wobei das Triebwerk eines umgebauten Rolls-Royce AE 2100-A Regionalflugzeugs verwendet wurde. Der grüne Wasserstoff für die Tests wurde von EMEC (European Marine Energy Centre) geliefert. Er stammt aus der Wasserstoffproduktions- und Gezeitentestanlage in Eday auf den Orkney-Inseln (UK).

Dekarbonisierung der Luftfahrt

Der Staatssekretär für Wirtschaft, Energie und Industriestrategie, Grant Shapps, dazu:

“Das Vereinigte Königreich ist weltweit führend bei der Umstellung auf emissionsfreien Luftverkehr. Der heutige Test von Rolls-Royce und easyJet ist ein Beweis dafür, wie Innovationen in der Wirtschaft unsere Lebensweise verändern können.

 

Dies ist eine britische Erfolgsgeschichte, denn der Wasserstoff, mit dem das Düsentriebwerk angetrieben wird, wird heute mit Hilfe von Gezeiten- und Windenergie von den schottischen Orkney-Inseln erzeugt – ein hervorragendes Beispiel dafür, wie wir zusammenarbeiten können, um die Luftfahrt sauberer zu machen und gleichzeitig Arbeitsplätze im ganzen Land zu schaffen.”

Grazia Vittadini, Chief Technology Officer, Rolls-Royce, erklärt:

“Wir haben unsere Partnerschaft mit easyJet erst im Juli angekündigt und mit diesem Test bereits einen unglaublichen Start hingelegt. Wir gehen an die Grenzen des Machbaren, um mit Hilfe von erneuerbarem Wasserstoff eine emissionsfreie Zukunft der Luftfahrt zu gestalten.”

Die Partnerschaft beruht auf der UN-Kampagne “Race to Zero”, der sich beide Unternehmen angeschlossen haben. Sie verpflichten sich damit, bis 2050 einen Netto-Null-Emissionsausstoß zu erreichen.

 

(Rolls-Royce/easyjet/2022)

Das könnte Sie auch interessieren

Lhyfe Wasserstoffspeicherung in Salzkaverne
Wasserstoff-Lkw

Publikationen