Generic filters
Exact matches only
FS Logoi

Sunfire beginnt Bau von Forschungs- und Entwicklungszentrum in Dresden

Kategorie:
Themen: |
Autor: Magnus Schwarz

Abriss der ehemaligen Berusschule an der Gasanstaltstraße – hier soll bald an Wasserstofftechnik geforscht werden
© Sunfire
© Sunfire

15. November 2023 | An seinem Firmensitz in der sächsischen Landeshauptstadt will Elektrolyseurbauer Sunfire in den kommenden Jahren rund 30 Mio. € investieren. Nun hat der Ausbau zum Forschungs- und Entwicklungszentrum begonnen.

Einer aktuellen Pressemeldung zufolge will das Wasserstoffunternehmen bis 2028 in Dresden ein Forschungs- und Entwicklungszentrum mit Prototypenfertigung errichten.

Seit 2011 ist Dresden für das Wasserstoff-Unternehmen nicht nur Firmensitz, sondern auch Produktionsstandort. Hier fertigt Sunfire seine Hochtemperatur-SOEC-Elektrolyseure zur Herstellung von grünem Wasserstoff. Sie wurden bereits bei Unternehmen wie RWE, der Salzgitter AG und Neste installiert.

„Wenn wir in die Serienfertigung einsteigen, werden wir unsere SOEC-Elektrolyseure an einem anderen Standort produzieren – so wie wir es heute schon mit unserer Druck-Alkali-Technologie tun. In Dresden konzentrieren wir uns dagegen auf die Weiterentwicklung unserer Technologien“, kündigt Nils Aldag an.

Wasserstofftechnologie bringt Investitionen nach Dresden

Dazu sollen auf dem Sunfire-Gelände an der Gasanstaltstraße neue Hallen für die Prototypenfertigung und die Tests der vor Ort entwickelten Anlagen entstehen. Von hier aus werden auch die Projekte mit europäischen Industriekunden gesteuert. Von den mehr als 500 Mitarbeitenden, die Sunfire beschäftigt, arbeiten nach Angaben des Unternehmens rund 400 in Dresden; Tendenz steigend.

Sunfire-CEO Nils Aldag begründete die Investition wie folgt: „In Dresden finden wir hervorragende Bedingungen für unser Wachstum vor: Top ausgebildete Talente, eine erstklassige Forschungslandschaft, starke Industriepartner und politische Unterstützung. Deshalb weiten wir hier unser Engagement aus. Insgesamt werden wir uns in Dresden etwa verdoppeln. Das gilt sowohl für die Zahl der Mitarbeitenden als auch für die Fläche.“

Um die Erweiterungspläne zu realisieren, habe das Unternehmen benachbarte Grundstücke an der Gasanstaltstraße erworben. Mit dem Abriss der nicht mehr benötigten Gebäude einer ehemaligen Berufsschule beginnt nun die sichtbare Erweiterung des Standortes. Konkrete Pläne will das Unternehmen zu gegebener Zeit vorstellen.

(Quelle: Sunfire/2023)

Das könnte Sie auch interessieren

Lhyfe Wasserstoffspeicherung in Salzkaverne
Wasserstoff-Lkw

Publikationen

Power-to-Gas

Power-to-Gas

Erscheinungsjahr: 2020

Das Fachbuch fasst aktuelles Wissen zu Power-to-Gas zusammen und bereitet es für Ingenieure der Energie- und Gasversorgung auf. Es wird die gesamte Wertschöpfungskette vom bereitgestellten Strom über die Erzeugung von Wasserstoff und die ...

Zum Produkt

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Erneuerbarer Wasserstoff mit Solar-Wind-Hybridkraftwerken

Autor: Raphael Niepelt, Rolf Brendel

Grüner Wasserstoff ist ein Schlüsselelement für die Transformation und Defossilierung des Energiesystems. Mit der Nationalen Wasserstoffstrategie hat sich die Politik klar zu grünem Wasserstoff bekannt, wobei der Bedarf vor allem über Importe ...

Zum Produkt

Datenschutz
h2-news.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
h2-news.de, Inhaber: Vulkan-Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: